Hurra, die Schule brennt . . .

. . . zum Glück nicht!

Am 22.09.2017 übten unsere Grundschüler während des ersten Probealarms im Schuljahr das richtige Verhalten im Brandfall. Das regelmäßige Training soll bei den Beteiligten . . .

. . . eine gewisse Routine entwickeln, die Sicherheit schafft. Außerdem müssen die Schulneulinge möglichst frühzeitig mit den Abläufen vertraut gemacht werden.
Um 10.30 Uhr ertönte der Feueralarm, woraufhin die Lehrkräfte zusammen mit allen Kindern sofort das Schulgebäude räumten. Selbstverständlich war bei dieser Übung Eile geboten, so dass die Kinder in Hausschuhen und ohne Schulranzen klassenweise aus dem Gebäude geführt wurden und sich auf dem Parkplatz des Tennisvereins aufstellten. In weniger als zwei Minuten war das Gebäude leer, und die Vollzähligkeit der Klassen konnte überprüft werden. Zusätzlich kontrollierte der Hausmeister alle Räume und überprüfte, ob alle Sicherheitsmaßnahmen (Sind alle Klassentüren und Fenster geschlossen? Ist das Licht ausgeschaltet?) beachtet wurden. Nach dieser aufregenden, aber willkommenen Schulunterbrechung hatten die Kinder Gelegenheit, in den einzelnen Klassen über den Feueralarm zu sprechen.